Corona: Raus aus der Depression-Teil 2

Kontakt und VerbindungHände von vier Personen wickeln sich um die Schultern, während sie den Sonnenuntergang betrachten

Es gibt keine wertvollere und einfachere Methode sich sofort besser zu fühlen, als die Kontaktaufnahme zu einem dir nahestehenden, vertrauenswürdigem Menschen.

Wenn du aufgrund von Schutzmaßnahmen oder Kontaktbeschränkungen niemanden persönlich treffen kannst, oder möchtest, dann greif bitte zum Telefon – schon die vertraute Stimme signalisiert unserem Organismus Sicherheit und Verbundenheit.

Auch, und ganz besonders in Corona Zeiten brauchen wir ganz dringend: ehrlichen Austausch mit einem liebem Menschen. Wenn du in den Momenten, Stunden, oder Tagen, an denen du dich nicht gut fühlst, genau diesen Zustand kommunizieren kannst, und beginnst darüber zu reden, wird es dir genau in dem Moment wo du darüber zu sprechen beginnst schon besser gehen. Wichtig ist, dass du wirklich authentisch mitteilst, wie es dir gerade geht, welche Gefühle und Ängste da sind, und dein Gegenüber gleichzeitig zu einem ehrlicheren, tieferen Austausch bereit ist.

Suche dir am besten einen Menschen, dem du wirklich nahestehst, und der dich kennt, und dir „gut tut“. Damit meine ich nicht die Großtante, die dich mit einem saloppen Spruch aufzuheitern versucht. Wenn du genau in dich hineinspürst wirst du wissen, nach welchem Kontakt mit welchem Menschen du definitiv genährt wirst, und welche Menschen es zwar „gut meinen“, aber nicht bereit sind sich auf wahren Austausch über Gefühle und Zustände einzulassen.

Hier empfehle ich gerne das Lokale Gruppen Projekt von Gopal Norbert Klein, in dem man das ehrliche Mitteilen üben kann. Zu einer lokalen Gruppe in deiner Nähe geht es hier.

Ich besuche selber eine Lokale Gruppe, und kann dir versichern dass das Ehrliche Mitteilen sofort Wirkungen zeigt, und eine Beruhigung im Menschen eintritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.